Vorinformation Statutenänderung

An der kommenden Generalversammlung vom Freitag, 29. Januar 2021, werden wir über eine Statutenänderung abstimmen. Folgende Artikel sollen neu in die Statuten des LC Luzern aufgenommen werden:

Artikel 4
Auf dem Weg zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzt der LC Luzern weder die physische noch die psychische Integrität seiner Mitglieder. Der Verein setzt sich aktiv mit dem Thema Jugendschutz und Prävention auseinander.

Artikel 12
Die Mitglieder des LC Luzern orientieren sich am „Spirit of Sport“ von Swiss Olympic und sprechen sich für einen gesunden, respektvollen, fairen, verantwortungsvollen und erfolgreichen Sport aus. Wir stärken die kulturelle Integration und sorgen dafür, dass weder Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale Herkunft noch religiöse oder politische Ausrichtungen zu Benachteiligungen führen.

Die vollständigen Statuten sind hier zu finden.

23. September 2020 / Rebecca Zopfi
Vorinformation Statutenänderung2020-09-27T18:47:00+00:00

Danke Franz von Arx!

12. September 2020, Verabschiedung Franz von Arx, Luzern

Trainingspläne schreiben, auf die Athleten zugeschnittene Übungen ausdenken, eine mentale Stütze sein, Zeit opfern, auf dem Trainings- und Wettkampfplatz stehen, ein Auge für die anspruchsvollen Bewegungen haben, geduldig und einfühlsam sein, das bestmögliche aus dem Athleten herausholen, etc. Alles Dinge, die das Trainer sein beinhalten. Auch alles Dinge, die Franz von Arx beherrschte und mit viel Freude weitergab. Was irgendwann beginnt, endet zu irgendeiner Zeit. So leitete Franz von Arx am vergangenen Samstag sein letztes Training als Haupttrainer. Damit geht eine erfolgreiche 57-jährige Trainerkarriere zu Ende.
(mehr …)

Danke Franz von Arx!2020-09-14T09:11:19+00:00

Trainingslager in Luzern statt in Potsdam

27. Juli 2020 – 1. August 2020, Trainingslager Jugend

Coronabedingt musste das 10. LCL-Trainingslager der Jugend in Potsdam abgesagt werden. Dafür starteten die 28 Nachwuchsathletinnen und –athleten vom 27. Juli bis 1. August auf der Luzerner Allmend durch.

Jeden Tag drei Trainingseinheiten à mindestens eine Stunde und über die Woche verteilt zwei (fakultative aber gut besuchte) Theorielektionen über Trainingsplanung und Sporternährung (inkl. Grundzüge zum Themenbereich Anti-Doping), einen Ausflug in die Glasi Hergiswil sowie zur Rodelbahn auf dem Pilatus rundeten das Programm ab. Franz von Arx, Ueli Küttel, Hans Stehr, Rolf Wullschleger und Stephan Zopfi sorgten für vielseitige Trainings und gute Laune. (mehr …)

Trainingslager in Luzern statt in Potsdam2020-08-02T17:56:31+00:00

Weitere Lockerungen bez. Trainingsbetrieb

Schleichend kommt die Normalität zurück. Die jüngsten Bundesratsentscheide haben weitere positive Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb des LC Luzern. Das Schutzkonzept wurde entsprechend angepasst und von der Stadt Luzern genehmigt.

Wichtige Informationen

  • Die Lockerungen gelten ab Montag, 8. Juni 2020.

  • Das Schutzkonzept des LC Luzern ist dem Schutzkonzept von Swiss Athletics und dem Schutzkonzept für Aussensportanlagen der Stadt Luzern untergeordnet. Sie sind verbindlich umzusetzen.

  • Die Trainings aller Kategorien werden wieder durchgeführt.

  • Das Konzept wurde angepasst. Für die Trainer und Athleten, die am Trainingsbetrieb teilnehmen, ist es Pflicht, das neue Schutzkonzept des LC Luzern zu lesen, die Verhaltensregeln zu kennen und ausnahmslos umzusetzen.

  • Die Krafttrainings werden Blockweise durchgeführt. Die Athleten werden am Sonntag informiert.

Weitere Lockerungen bez. Trainingsbetrieb2020-07-09T14:21:04+00:00

Absage de schnellscht Chatzestrecker

5. Juni 2020

Aufgrund der vom Bundesrat am 27. Mai 2020 beschlossenen Massnahmen findet bedauerlicherweise der Swiss Athletics Sprint Kantonalfinal resp. de schnellscht Chatzestrecker vom 1. Juli 2020 in Luzern nicht statt. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe 2021.

Absage de schnellscht Chatzestrecker2020-06-05T19:16:31+00:00

Start Trainingsbetrieb ab 11. Mai 2020 für U16 und älter

10. Mai 2020

Es freut uns unglaublich, dass wir für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs grünes Licht erhalten haben. Der LC Luzern hat das geforderte Schutzkonzept bei der Stadt Luzern eingereicht und die Genehmigung für die Weiterführung der Trainings ab Montag, 11. Mai 2020, erhalten. Es ist ausserordentlich wichtig, dass die Regeln und Verhaltensmassnahmen den Trainern/Athleten präsent sind und lückenlos umgesetzt werden.

Wichtige Informationen

  • Das Schutzkonzept des LC Luzern ist dem Schutzkonzept von Swiss Athletics und dem Schutzkonzept für Aussensportanlagen der Stadt Luzern untergeordnet. Sie sind verbindlich umzusetzen.

  • Trainingsaufnahme erfolgt für die Kategorien ab U16. Für die jüngeren Kategorien bleibt der Betrieb vorerst eingestellt.

  • Zum Trainieren können einzig die Aussenanlagen verwendet werden (400-m-Bahn, Treppenanlage Accademia und Wurfanlage). Der Lauftunnel und der Kraftraum bleiben geschlossen. Der Materialbezug aus dem Lauftunnel ist durch die Trainer möglich.

  • Die Athleten melden sich beim jeweiligen Gruppentrainer für die Trainings frühzeitig an. Die Koordination unter Berücksichtigung der entsprechend erlaubten Gruppengrösse erfolgt durch die Gruppentrainer.

  • Für die Trainer und Athleten, die am Trainingsbetrieb teilnehmen, ist es Pflicht, das Schutzkonzept des LC Luzern zu lesen, die Verhaltensregeln zu kennen und ausnahmslos umzusetzen.

  • Montags und freitags von 17.30 – 20.00 Uhr werden einzelne wenige Geräte für ein Krafttraining im Aussenbereich zur Verfügung gestellt. Interessierte haben sich frühzeitig beim Sportchef Daniel Zopfi zu melden. Er übernimmt die Koordination. Die Geräte sind nach Gebrauch durch den betroffenen Athleten genaustens zu desinfizieren.

Start Trainingsbetrieb ab 11. Mai 2020 für U16 und älter2020-05-14T14:37:03+00:00

Amtswechsel

6. Mai 2020

Die ehemalige Hochspringerin Cora Zurmühle (Bild links) gibt ihr Amt als Athletenvertreterin weiter. Aufgrund einer Rückenverletzung hat Cora sich dazu entschieden, nicht mehr leistungsorientiert zu trainieren und an keinen Einzelwettkämpfen mehr teilzunehmen. In der vergangenen Saison hat Cora immer mehr gemerkt, dass es schwierig ist, die Athleten zu spüren, wenn man nicht in allen Trainings anwesend ist. Gewisse Anliegen und Probleme im Training gehen aufgrund dessen unter und der Bezug zu den Athleten fehlt. Cora übergibt das Amt der Athletenvertreterin an Livia Odermatt (Bild rechts). Auch Livia kommt aus der Sparte Hochsprung, somit ist auch weiterhin die Athletenvertreterin aus der Gruppe Sprung und der Athletenvertreter aus der Gruppe Sprint (Nathanael Birrer). (mehr …)

Amtswechsel2020-05-06T15:00:50+00:00

***Corona Update!!!***

3. Mai 2020

Die aktuelle nationale Lage bezüglich des Corona-Viruses hat einen Einfluss auf den Trainingsbetrieb. Für den LC Luzern gilt momentan auf Basis der Massnahmen resp. Weisungen des Bundes, der Stadt Luzern und Swiss Athletics folgendes:

  • Der Trainingsbetrieb des LC Luzern ist aktuell noch eingestellt!

  • Die Trainings werden von den Athleten selbständig zu Hause durchgeführt.

  • Der Bundesrat hat eine Lockerung der Coronamassnahmen für den Sport beschlossen. In der Leichtathletik sind ab dem Montag, 11. Mai 2020 Vereinstrainings unter Berücksichtigung eines Schutzkonzepts wieder erlaubt. Das Schutzkonzept von Swiss Athletics wird aktuell geprüft. Der Entscheid, ob eine Anlage geöffnet wird, liegt beim jeweiligen Anlagebetreiber (Stadt Luzern).

  • Sobald bekannt ist, dass der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann und welche Regeln resp. Massnahmen eingehalten werden müssen, wird der Vorstand wieder informieren.

***Corona Update!!!***2020-05-03T08:26:07+00:00

33. Generalversammlung

31. Januar 2020, 33. Generalversammlung LCL, Luzern

Ende Januar bedeutet auch, dass die Generalversammlung des LC Luzern ansteht. So traf man sich auch dieses Jahr im Restaurant Accademia. Nach einem kleinen Apéro startete die Versammlung um 19.00 Uhr. Das Protokoll zur letztjährigen GV, alle Jahresberichte sowie die Rechnung 2019 wurden von der Versammlung kommentarlos genehmigt.

Beat Fitz, Präsident des LCL, schaute zufrieden auf das Jahr 2019 zurück. Einige seiner Ziele konnten vom Verein erfüllt werden, was ihn sehr freute. Umso motivierter schaut er auf das laufende Jahr, die Weiterentwicklung des Vereins und hofft auf tolle Erfolge.

Knackpunkt des Abends bildete die Anpassung der Mitgliederbeiträge. Aus Sicht des Vorstands sollten die Mitgliederbeiträge erhöht werden, weil die Abgaben an den Verband mehr wurden. Einige Mitglieder aus der Versammlung äusserten sich zu dieser Veränderung kritisch. Letztendlich wurde die Beitragserhöhung und somit auch das Budget 2020 jedoch angenommen.

Traditionsgemäss wurden alle Athleten resp. Teams und deren Trainer für ihre errungenen Meisterschaftsmedaillen auf nationaler und internationaler Ebene geehrt. Mit einem kleinen Präsent wurde ihre Leistung gewürdigt.

Unter dem Traktandum Verschiedenes wurden zwei Abgänge verabschiedet. Christian Lemmel, ehemaliger Trainer der Laufgruppe, beendet aufgrund seines Lebensmittelpunkts in Zürich seine Trainerkarriere beim LCL. Silvan Helfenstein, ehemaliger Athlet und Nachwuchstrainer, tritt aus beruflichen Gründen kürzer, bleibt uns aber im Hintergrund noch erhalten. Den beiden wurde ihr grosses Engagement verdankt.

Trotz der beiden Abgänge darf sich der Verein über neuen Zuwachs freuen. Mit Nathalie Brönnimann (Nachwuchs), Stephanie Zberg (Nachwuchs), Marina Cimenti (Nachwuchs), Solomon Mengistu (Lauf), Thom Bregonje (Lauf) und Fabian Stähli (Athletiktrainer Nachwuchs) konnte das Trainerstaff erweitert werden. Neu als Funktionäre im Amt sind Tim Steffen (LCL Aktuell), David Keller (LCL Aktuell), Philip Meuli (Festwirtschaft) und Livia Odermatt (Webmaster).

Abschluss der Generalversammlung bildete das Nachtessen im Restaurant Accademia. Im gemütlichen und geselligen Rahmen liess man den Abend ausklingen.

33. Generalversammlung2020-03-01T19:30:30+00:00
Load More Posts